s'Himmelreich

offen für alle

Grüß Gott in Merazhofen !

s’Himmelreich, das Café mit Zimmer im Pfarrhaus und der Veranstaltungssaal im Pfarrstadel. Hier kannst Du Einblicke erhalten, Dich informieren und Anfragen stellen.

Halt ein,
das Glück ist schon in dir.
Suchst du es anderswo,
du fehlst es für und für.

Angelus Silesius,
deutscher Lyriker und Theologe,
1624 – 1677

DSC_1555-1

Mitten in den Hügeln des württembergischen Allgäus, am Rande des Argentals zwischen Leutkirch, Wangen und Isny befindet sich der Bilderbuchort Merazhofen.

Hier liegen das barocke Pfarrhaus und der historische Pfarrstadel direkt oberhalb der Kirche mit ihrem weithin sichtbaren türkisfarbenen Kirchturm.

Dieses historische Ensemble strahlt Harmonie aus und lädt zum Verweilen ein.
Genieße das Ambiente – Komme zur Ruhe.
s`Himmelreich ist offen für alle

Unsere Prinzipien sind regionale Produkte, fairer Einkauf, Nachhaltigkeit und Authentizität. Wir legen Wert auf persönliche Betreuung und erlauben uns eine legere Anrede mit „Du“ auf diesen Seiten und in beiderseitigem Einverständnis auch im direkten Umgang.

Unser Logo ist angelehnt an das Wandbild über dem Eingang des Pfarrhauses, dem guten Hirten, dem das Projekt gewidmet ist.

Über uns

Über Merazhofen

Kontakt

.CAFÉ

Samstag und Sonntag 13 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.
Sonntag, 7. April, Bewirtung im Stadel. Café zur Besichtigung geöffnet.

Gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) 
und das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Link zur Website der Europäischen Kommission: http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020_de

flag_yellow_high
Leader_07_13_jpg
BW100_GR_2C_MLR_gross

LEADER steht für die „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“ und ist ein Förderinstrument der Europäischen Union zur Stärkung und Weiterentwicklung der ländlichen Räume. Die Europäische Union unterstützt mit dem LEADER-Ansatz seit 1991 modellhafte Projekte im ländlichen Raum. Das Förderprogramm wird aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) finanziert.